zurück

Brustvergrößerung mit Implantaten – Vorher-Nachher-Fotos

Bitte wählen Sie ein Layout!

A
Ziehen Sie die Trennlinie nach rechts oder links, um zwischen dem Foto vor und nach der Operation zu wechseln.

gal1 gal1

Aktiviert

B
Halten Sie den Mauszeiger (oder berühren Sie den Touchscreen) auf dem Foto, um das Ergebnis der Operation anzuzeigen.

gal1 gal1

Aktivieren

C
Die Bilder vor und nach der Operation werden gleichzeitig nebeneinander angezeigt.

gal3

Aktivieren

In dieser Galerie präsentiert Dr. Pataki einige der häufigsten Probleme und Lösungen aus fünf Winkeln – nicht aus dem vollkommensten – um der realistischen Sicht willen. Postoperative Fotos wurden in der Regel ein Jahr  später nach der Operation genommen.

Patient 1

Eine 23-jährige Frau ohne Kinder. Besonders unterentwickelte, leicht asymmetrische Brüste. Sie wollte viel größere, aber immer noch natürliche, Brüste, die zu ihrem Körper proportional passen.

Umsetzung: Anatomisch geformte, runde Kohäsions-Silikon-Gel-Implantate mit hoher Projektion und strukturierter Oberfläche. Größe: 275 Kubikzentimeter. Inframammary Inzision, Multiplane Technik.

Patient 2

Eine 36-jährige Frau mit zwei Kindern, sie stillte jedes Baby für ein halbes Jahr. Dünne Form mit 165 cm und 52 kg. Leicht atrophierte, erweichte Brüste mit leichter Asymmetrie. Sie wollte nicht zu große, nur natürlich geformte Brüste, die zu ihren Körperanteilen passen, ein wenig größere als während des Stillens.

Umsetzung: Anatomisch geformte kohäsive Silikon-Gel-Implantate mit horizontaler Oval-Basis, extra-hoher Projektion und strukturierter Oberfläche. Größe: 280 ccs. Inframammary Inzision, Dual-Plane-Technik.

Patient 3

Eine 26-jährige dünne und große Frau. Sie hatte unterentwickelte Brüste mit milder Asymmetrie und relativ großem Areola. Sie wollte nicht zu große Brüste mit rundem Dekolleté, sondern nur zu ihren Körperproportionen passende.

Umsetzung: Rundförmige, runde Kohäsions-Silikon-Gel-Implantate mit hoher Projektion. Größe: 290 ccs. Inframammary Inzision, Dual-Plane-Technik.

Patient 4

Eine 25-jährige Frau ohne Kinder. Besonders unterentwickelte, leicht asymmetrische Brüste. Eine lange Brust mit großer Distanz zwischen dem Schlüsselbein und dem Areola. Sie wollte viel größere, aber immer noch natürliche Brüste, die zu ihren Körperanteilen passen.

Umsetzung: Anatomisch geformte kohäsive Silikon-Gel-Implantate mit mittelhoher Projektion und strukturierter Oberfläche. Größe: 385 ccs. Inframammary Inzision, Multiplane Technik.

Patient 5

Eine 28-jährige Frau mit zwei Kindern und stillte jedes Baby für ein halbes Jahr. Sechs Monate nach der letzten Stillzeit. Speziell verarmte Gewebe hinter den Brustwarzen. Der Nippel-Areola-Komplex erweitert sich in einem moderaten Ausmaß, aber war nicht schlaff. Eine leichte Assymmetrie ist aufgetaucht. Sie wollte feste, etwas größere, „Apfelförmige“ Brüste, die zu ihren Körperanteilen passen.

Umsetzung: Anatomisch geformte, runde Kohäsions-Silikon-Gel-Implantate mit extra hoher Projektion und strukturierter Oberfläche. Größe: 255 ccs. Inframammary Inzision, Dual-Plane-Technik. Autologe Fettübertragung zum Areola-Bereich.

Patient 6

Eine 37-jährige Frau mit zwei Kindern. Atrophierte Brustgewebe nach langer Stillzeit. Sie wollte so große oder noch größere Brüste, wie sie während des Stillens hatte. „Ich hätte gern eine Abkündigung ohne BH“, sagte sie. Wenn sie Bilder sieht, mag sie die Brüste, die sehr nahe sind, fast einander berühren, mit einem etwas unnatürlichen „amerikanischen“ Effekt.

Umsetzung: 375 ccs kohäsive Silikon-Gel-Implantate mit hoher Projektion und strukturierte Oberfläche, Dual-plane-Technik unter dem Muskel.

Patient 7

Eine 36-jährige Mutter. Unterentwickelte und leicht asymmetrische Brüste. Das „vor“ Bild zeigt auch die Phänomene des thorakalen, trichterartigen Sternums. Sie wollte viel größere, sehr spektakuläre, aber immer noch natürliche Brüste. Sie brachte Fotos von der gewünschten Form.

Umsetzung: Anatomisch geformte kohäsive Silikon-Gel-Implantate mit einer leicht waagerechten Oval-Basis, hoher Projektion und strukturierter Oberfläche. Größe: 370 ccs. Inframammary Inzision, Multiplane Technik.

Patient 8

Eine 32-jährige Frau ohne Kinder. Signifikante Gewichtsveränderungen in der Vergangenheit, ein halbes Jahr nach schwere Abnahme. Atrophierte und stark schlaffe Brüste, signifikante Asymmetrie. Sie wollte feste, nicht mehr schlaffe, größere und symmetrische Brüste, die zu ihrem Körper passen, mit erhöhtem Nippel-Areola-Komplex. Nach der Besprechung mit mehreren Ärzten, die sagten, dass das Problem nicht ohne externe Brustlift gelöst werden konnte.

Umsetzung: 465 ccs anatomisch geformte kohäsive Silikon Gel Implantate mit horizontalen Achse ovalen Basis, hohe Projektion auf der rechten Seite. 480 ccs Dual-Cohesive Gel-Implantate mit High-Projektion und Polyurethan Oberfläche auf der linken Seite. Inframammary Inzision, Dual-Plane-Technik. Interne Bruststraffung auf beiden Seiten, um den Nippel-Areola-Komplex aus dem gleichen Schnitt zu heben.

Patient 9

Eine 41-jährige Frau mit zwei Kindern. Atrophierte Brustgewebe nach langer Stillzeit. Sie wollte so große oder noch größere Brüste, wie sie während des Stillens waren.

Umsetzung: Runde zusammenhängende Silikon-Gel-Implantate mit hoher Projektion und strukturierte Oberfläche. Größe: 400 ccs. Inframammaryincision, Dual-plane-Technik.

Patient 10

Eine 20-jährige Frau ohne Kinder. Besonders unterentwickelte, leicht asymmetrische Brüste. „Kurze“ Brust mit einem kurzen Nippel-Clavicle Abstand. Sie wollte ihr verspottetes „männlich-ähnliches“ Aussehen mit viel größeren aber noch natürlichen Brüsten loswerden, die ihren Körperanteilen passen.

Umsetzung: Anatomisch geformte, horizontale Oval-basierte kohäsive Silikon-Gel-Implantate mit mittelhoher Projektion und strukturierter Oberfläche. Größe: 310 ccs. Inframammary Inzision, Multiplane Technik.

Patient 11

Eine 38-jährige Frau mit zwei Kindern. Atrophierte Brustgewebe nach langer Stillzeit. Sie wollte so große oder noch größere Brüste, wie sie während des Stillens waren, dass „die großen Palmen ihres Mannes passen“.

Umsetzung: Runde geformte kohäsive Silikon-Gel-Implantate mit hoher Projektion und strukturierte Oberfläche. Größe: 420 ccs. Inframammary Inzision, Dual-Plane-Technik.

Patient 12

Eine 38-jährige Frau mit zwei Kindern. Atrophierte Brustgewebe nach langer Stillzeit. Sie wollte größer, aber ein bisschen schlaffe, natürliche Brüste mit Nippeln, die nach oben zeigen.

Umsetzung: Anatomisch geformte kohäsive Silikon-Gel-Implantate mit hoher Projektion und strukturierter Oberfläche. Größe: 375 ccs. Inframammary Inzision, Dual-Plane-Technik.

 

 


Do NOT follow this link or you will be banned from the site!